CITY PICKNICK, Stilvoll schlemmen im Park

Der Sommer hat uns doch nicht im Stich gelassen. Er zeigt sich noch einmal von seiner schönsten Seite, um uns ins Freie zu locken. Bei diesem Bombenwetter heißt es für uns „nichts wie raus“ in den Stadtpark, in den Garten oder auf die Dachterrasse… Dabei dürfen leckere und gesunde Snacks natürlich nicht fehlen – schließlich schmeckt es unter blauem Himmel doppelt so gut! Das dachte sich auch Picknickfan Julia Kutas und schrieb gleich ein ganzes Buch übers Schnabulieren an der frischen Luft – City Picknick, erschienen im Brandstätter Verlag …

Unsere city Picknick Styles für Mutter und Tochter

Sonntagnachmittag – die Sonne scheint, der Park ruft! Rein ins luftige Sommerkleid und in die bequemen Espadrilles. Vorher haben wir uns und die Kleinen ganz umsichtig mit dem sanften Sunscreen Spray von Paula’s Choice eingesprüht. Die multifunktionale Tasche „COOL BREEZE“ von mara mea wird bis obenhin mit selbstgemachtem Proviant gefüllt, und schon kann’s losgehen … galerie enthält Werbelinks …

Julia Kutas – „die Picknickerin“

Seitdem Julia Kutas mit 18 ein Picknick für Familie und Freunde im Wiener Burggarten schmiss, ist sie mit dem „Picknickfieber“ infiziert. Ihre Freiluftparty im Tausend-und-eine-Nacht-Stil inklusive Beduinenzelt kam so gut an, dass sie sich immer wieder gerne daran zurückerinnert.

Mittlerweile besitzt die studierte Kulturmanagerin und Kunsthistorikerin zwei Restaurants namens hiddenkitchen CITY und PARK in Wien und bietet dort unter anderem, wie soll es auch anders sein, lecker gefüllte Picknickkörbe an! In ihrem Buch City Picknick hat Julia Kutas Rezepte für kleine und große Picknicks gesammelt: alle sind einfach zuzubereiten, viele vegetarisch, low carb und vegan. Außerdem erfährt man eine Menge nützlicher Tipps: von der Auswahl des geeigneten Picknickplatz über umweltfreundliche und hilfreiche Picknick-Utensilien bis hin zum Verpacken der Speisen …

Für unseren Ausflug ins Grüne haben wir uns diese beiden Rezepte aus Julia Kutas‘ Buch herausgepickt:

Quinoasalat mit gerösteten Trauben & Halloumi

Das Gold der Inkas als sommerlicher Salat – Photo © Wolfgang Hummer

Das Gold der Inkas als sommerlicher Salat – Photo © Wolfgang Hummer

Zutaten für 4 Personen:

200 g Quinoa
Salz
200 g Weintrauben (weiß oder rot)
100 g Halloumi
1 Handvoll Basilikum

Dressing
Saft von ½ Zitrone
Olivenöl nach Geschmack
Salz
Pfeffer

Quinoa in kochendes Salzwasser geben, umrühren, 15 Minuten köcheln lassen. Abseihen und abschrecken. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Weintrauben ca. 5-10 Minuten bei 180 °C im vorgeheizten Ofen rösten, bis sie leicht einfallen.

Halloumi klein schneiden und in einer beschichteten Pfanne auf beiden Seiten goldbraun anrösten.

Für das Dressing alle Zutaten mit dem Stabmixer cremig rühren. Quinoa, Weintrauben und Halloumi gut damit marinieren. Mariniert verpacken. Zum Servieren Salat mit dem gezupften Basilikum dekorieren.

Tipp – Wenn Trauben gerade nicht im Saisonangebot zu finden sind, können auch Birnen, Äpfel, Granatapfel oder Trockenobst wie Cranberrys oder getrocknete Sauerkirschen verwendet werden.

Schokoladenkuchen mit Salz-Karamell

Hier trifft Schokolade auf Olivenöl – Photo © Wolfgang Hummer

Hier trifft Schokolade auf Olivenöl – Photo © Wolfgang Hummer

Zutaten für 1 runden Kuchen mit 22 cm Durchmesser:

200 ml Wasser
6 EL Kakaopulver (ungesüßt)
Mark von 1 Vanillestange
200 g Olivenöl
225 g Zucker (extrafein)
3 große Eier
180 g geriebene Mandeln
½ TL Backpulver
Prise Salz
Olivenöl für die Form
etwas Karamell (S. 75)

Wasser aufkochen und mit dem Kakao zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Vanillemark auskratzen und hinzufügen. Zur Seite stellen, bis die Kakaomasse auskühlt.

Olivenöl mit Zucker und Eiern mindestens 3 Minuten schlagen, bis eine sehr helle, dickflüssige, aber doch luftige Masse entsteht.

Bei geringerer Mixergeschwindigkeit Kakao, Mandeln, Backpulver und Salz in die Ei-Öl-Mischung einrühren.

Teig in die mit Olivenöl ausgepinselte Backform füllen. 40-45 Minuten bei 170 °C im vorgeheizten Ofen backen. Kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen. Für den Transport erwärmten und mit etwas Wasser verdünnten Karamell und Kuchen getrennt einpacken. Mit Karamell beträufelt servieren.

was unser city picknick noch schöner macht …

Damit sich Quinoasalat und Schokokuchen auf der Picknick Party von ihrer besten Seite zeigen können, haben wir uns nach lustig-bunten Picknick-Utensilien fürs Schlemmen auf der Wiese umgesehen: Lunchboxen im „Lace-Design“, Flamingo-Kerzen für den Geburtstagskuchen und dekorative Strohhalme mit Schmetterlingen und aufklappbaren Papierblüten …

Unsere Entdeckung dieses Sommers – der Mercedes unter den Picknick-Decken: die „Picnic Lounge“ von fatboy im Perser-Look. Vorbei die Reise-nach-Jerusalem-Spielchen um noch einen Sitzplatz auf der karierten Fläche zu ergattern. Die Picknickdecke „Picnic Lounge“ ist so groß, nämlich 210 x 280 cm, dass wirklich alle darauf Platz finden.

Mit den mitgelieferten Heringen kann die „Picnic Lounge“ auf der Wiese befestigt werden, außerdem hat sie in der Mitte eine Aussparung für den Sonnenschirm, ist oben wie unten wasserabweisend und kann zusammengerollt dank des mitgelieferten Gurts wie eine Tasche über der Schulter transportiert werden … galerie enthält Werbelinks …

TROUBLE UNDERSTANDING GERMAN? JUST VISIT DEEPL AND YOU’RE DONE!

affiliate

recipe images by © wolfgang hummer for brandstätter verlag. all rights reserved

Leave a comment