Stutterheim – Embrace The Rain

Oft ist es grau, stürmisch und regnerisch – das herbstliche Wetter meint es nicht immer gut mit einem. Melancholische Gedanken kommen da von ganz allein und legen sich wie ein Schleier über die Seele. Eigentlich kein Zustand, um vor Ideen zu sprühen – oder etwa doch? Melancholie kann in der Tat eine Antriebsfeder für Kreativität sein und so hat auch ein von Wind und Wetter gebeuteltes Land wie Schweden seine Künstler hervorgebracht. Man denke nur an August Strindberg, Ingmar Bergman oder Karin Boye. Und dann ist da auch noch Alexander Stutterheim. Der sympathische Schwede ist ein Experte darin, wenn es um hochwertige Regenbekleidung geht.

Swedish melancholy at its driest:

Stutterheim: Ein alter Regenmantel

„Mein Großvater fuhr oft zum Fischen auf die Insel Arholma nahe Stockholm. Es jagte mir jedes Mal Angst ein, wenn er sich aufmachte, um dem heftigsten Regen und den wildesten Unwettern die Stirn zu bieten“, erzählt Alexander Stutterheim. Diese Erinnerungen ergreifen ihn, als er in einer verlassenen Hütte einen alten Regenmantel entdeckt – groß wie ein Zelt, aber unglaublich praktisch. Es ist der Mantel seines Großvaters. Überwältigt von dem Gefühl, den Regenmantel selbst tragen zu wollen, nimmt er diesen mit nach Hause. Seine Vision, das Modell aus den 1960er-Jahren modern umzusetzen, lässt ihn nicht mehr los. Die kommenden Tage verbringt Alexander kniend auf dem Küchenboden und fertigt Schnittteile aus Wachstuch an – dabei dient der alte Regenmantel als Muster.

Das Kindermodell STOCKHOLM MINI BLACK hat eine abnehmbare Kapuze

Das Kindermodell STOCKHOLM MINI BLACK hat eine abnehmbare Kapuze

Arholma, Stockholm und Mosebacke

Benannt nach der Lieblingsinsel des Großvaters, entsteht das Pioniermodell: ARHOLMA BLACK ist zusätzlich gefüttert und wird von der jeweiligen Näherin nummeriert und signiert. Wie alle Stutterheim-Regenmäntel besteht es aus gummierter Baumwolle und wird von Hand gefertigt. Die Nähte sind wasserdicht versiegelt – Qualität, die auch beim STOCKHOLM-Coat spürbar wird.

Mit den Regenmänteln von Stutterheim begeben wir uns auf eine Reise durch Schweden: Von der wild romantischen Insel Arholma ins lebendige Stockholm und, dort angelangt, an einen Ort namens Mosebacke. Der Berg, der einst den Schriftsteller August Strindberg inspirierte, steht Pate für das neue Stutterheim-Modell.

MOSEBACKE, hier in Dunkelgrün, ist eine Neuinterpretation des STOCKHOLM-Klassikers

MOSEBACKE, hier in Dunkelgrün, ist eine Neuinterpretation des STOCKHOLM-Klassikers

Cool Scandinavia trotzt dem Regen

Mit MOSEBACKE interpretiert der schwedische Regenmantelhersteller seinen STOCKHOLM-Klassiker neu: Der Style hat eine zeitgemäße Silhouette in A-Linie und gewährt uneingeschränkte Bewegungsfreiheit – entspannte Outerwear für den Herbst 2015. Doch Stutterheim steht für mehr als reine Funktionsmode. Mit dem unaufgeregten, reduzierten Design transportiert das Label ein skandinavisches Lebensgefühl, welches auch den Rapper Jay Z fasziniert – 2013 entwarf er eine Limited Edition für das schwedische Label.

MOSEBACKE BLACK ist wie alle Stutterheim-Regenmäntel ein Unisexmodell

MOSEBACKE BLACK ist wie alle Stutterheim-Regenmäntel ein Unisexmodell

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung

Alle Stutterheim-Regenmäntel sind Unisexmodelle und weltweit zu haben. Kaufen könnt ihr sie im hauseigenen Store in Stockholm sowie im Onlineshop. Auch exklusive Adressen wie Loden-Frey [affiliatelink] in München oder concept stores wie der Voo Store in Berlin bieten die handgefertigten Regenmäntel an. Perfekt – denn das nasskalte Herbstwetter wird uns sicher noch einige Zeit begleiten. Aber anstatt sich darüber zu beschweren, ist es wohl besser, das schlechte Wetter zu akzeptieren. In der Regenbekleidung von Stutterheim fängt man es sogar an, zu mögen.

Eine Auswahl der AW15 Kollektion, präsentiert in einem melancholisch-schönen Videoclip:

ALL IMAGES BY © JESPER BRANDT; FIRST VIDEO BY BARNEYS NEW YORK; SECOND VIDEO BY HELLO FAMILY

Leave a comment