Starkes TEAM aus BERLIN

Abbott und Costello oder Rotkohl und Knödel – manches funktioniert am besten zu zweit. So wie die Zwillingsschwestern Alma und Smilla Löhr aus Berlin – im Team unschlagbar. Mit ihren gerade mal acht Jahren sind die beiden erfolgreiche Kinderdarstellerinnen. Fans der Ku’damm-Reihe kennen sie als die kleine „Dorli“. Demnächst werden wir sie im Tatort als berühmte Zwillinge zu sehen bekommen und bald auch im Kino. Dabei begann alles ganz unglamourös in einer Autowerkstatt. Im Interview mit MILAN Magazine verraten uns Alma und Smilla außerdem, mit welchen Tricks wir sie auseinanderhalten können, ihre liebsten Snacks am Set und wer ihr großes Vorbild ist!

Von der Werkstatt auf den roten Teppich, Das Interview

MILAN Magazine: Liebe Alma, liebe Smilla, vor drei Jahren wart Ihr das erste Mal im Fernsehen zu sehen. Wie kam es dazu?

Smilla als „Dorli“ mit Kuscheltier Luchsi am Set von Ku’damm 63.<br />Foto © Sabin Tambrea

Smilla als „Dorli“ mit Kuscheltier Luchsi am Set von Ku’damm 63. Foto © Sabin Tambrea

Alma und Smilla: Also …
Smilla: … wir sind mit Papa zu einer Autowerkstatt gefahren.
Alma: Da war ein Mann …
Smilla: … dem die Werkstatt gehörte. Der hatte auch zwei Nichten. Die machen Schauspiel.
Alma: Und er hat gesagt, dass das auch was für uns wär, weil wir so süß sind.
Smilla: Dann sind wir nach Hause gefahren …
Alma: … haben gleich Mama alles erzählt.
Smilla: Ja, und dann hat Mama sich erkundigt und dann waren wir in einer Agentur. Wir haben uns auch sehr gerne fotografieren lassen.
Alma: Dann, einen Tag später, ist die Anfrage für Ku’damm 59 gekommen.
Smilla: Also für ein Casting. Und wir wollten auch in den Urlaub fahren …
Alma: … und am gleichen Tag war auch das Casting. Da haben wir abgesagt.
Smilla: Aber der Regisseur wollte uns nachcasten. Und dann, ein paar Tage später …
Alma: … sind wir eine Runde weitergekommen …
Smilla: … und dann waren wir es. Also ein paar Tage später haben sie gesagt, dass wir es werden sollen.

MM: Als zweieiige Zwillinge spielt Ihr in der Ku’damm-Reihe abwechselnd die kleine „Dorli“, ohne das der Zuschauer etwas merkt. Könnt Ihr uns ein paar Tricks verraten, wie wir Euch im echten Leben auseinanderhalten können?

Dorli und Joachim aka Smilla und Sabin Tambrea. Foto © Sabin Tambrea

Dorli und Joachim aka Smilla und Sabin Tambrea. Foto © Sabin Tambrea

Alma und Smilla: Jaaaa!
Alma: Ich … meine Lieblingsfarbe ist Piiiink und ich bin etwas jünger als Smilla!
Smilla: Also eine Minute bin ich älter …
Alma: … und ich mag …
Smilla: … also du hast auch noch ein Grübchen.
Alma: Ja, da an der rechten Seite.
Smilla: Und also ich … meine Lieblingsfarbe ist Gelb und ich habe zwei Narben am Gesicht, einmal an der Lippe …
Alma: … Unterlippe!
Smilla: Also die erste Narbe ist hier (tippt an die Stirn). Da bin ich mit unserm Hüpfepferd …
Alma: Rudiiii!
Smilla: … Rudi, der sieht auch ein bisschen aus wie ein Esel, im Gästezimmer gegen eine scharfe Kante geknallt.
Alma: Das tat weeeh!
Smilla: Ja! Und hier (tippt an die Unterlippe), da bin ich mich mit Bruno, unserm Bruder, auf Steine geklettert und dann bin ich voll auf die Lippe geknallt.

Das doppelte Lottchen in Latzhosen. Foto © Jan Mielke

Das doppelte Lottchen in Latzhosen. Foto © Jan Mielke

MM: Und gibts noch was anderes, was Euch vom Aussehen unterscheidet?

Alma: Ja, meins ist ein Apfel, mein Gesicht.
Smilla: Und meins ist so ein herzförmiges Gesicht.
Alma: Schönes Herz.

MM: Und noch was?

Alma und Smilla: Nö.

MM: Und vom Charakter, also von der Art wie Ihr seid?

Smilla: Also wir beide liiieeeben Witze, wir lieben auch Pferde …
Alma: … aber unsere Lieblingstiere sind eben verschieden.
Smilla: Ja, ich liiieeebe Seepferdchen!
Alma: Ich liiieeebe A-A-Affen!

MM: Okay und von Eurer Art, also vom Charakter?

Alma: Also wir sind beide lieb und neeett …
Smilla: Ja und …
Alma: … und wir sind eben wild …
Smilla: … und freundlich.

MM: In welchen Filmen bzw. Serien habt Ihr außerdem mitgespielt?

Berühmte Zwillinge: die "Shining Twins" aka Alma und Smilla bei einem Shooting für Udo Lindenberg. Foto © Nicolle Löhr

Berühmte Zwillinge: die „Shining Twins“ aka Alma und Smilla bei einem Shooting mit Udo Lindenberg. Foto © Nicolle Löhr

Alma und Smilla: Jerks! Ku’damm 59, jetzt kommt ja auch Ku’damm 63.
Alma: Und wir haben bei Udo Lindenberg …
Smilla: … da sind wir, da bin ich Erika und Alma …
Alma: … ich Inge.
Smilla: Und wir haben auch bei „9 Tage wach“ … und dieser Film, der gerade ausgestrahlt ist …
Alma: … ja, ähm „Die Toten von Marnow“.

MM: Okay. Und habt Ihr schon mal Zwillinge gespielt auf der Leinwand?

Alma und Smilla: Ja, das war bei Udo Lindenberg.
Smilla: Da hat ja Alma Inge und ich Erika gespielt.

MM: Texte pauken gehört in der Schauspielerei dazu. Wie bereitet Ihr Euch auf eine Rolle vor?

Alma und Smilla: Also wir lesen das erst mal …
Alma: … weil wir Lesen li-li-li-liiieeeben!
Smilla: Dann hilft uns Mama immer dabei, den Text zu lernen.
Alma: Bruno hilft uns auch oder wir gegenseitig, dann bin ich mal die Mama und Smilla das Kind und andersrum.

MM: Und habt Ihr dann auch manchmal einen Coach?

Alma mit Kindercoach Yvette Dankou am Set von Ku'damm 63. Foto © Sabin Tambrea

Alma mit Kindercoach Yvette Dankou am Set von Ku’damm 63. Foto © Sabin Tambrea

Smilla: Ja, der hilft uns auch!
Alma: Bei Ku’damm 63 war’s zum Beispiel Yvette und bei Ku’damm 59 war’s Katja.

MM: Erzählt uns doch mal, wie ein typischer Drehtag bei Euch aussieht.

Alma: Wir werden immer abgeholt.
Smilla: Ja, aber erst wenn es früh ist, dann stehen wir früh auf oder wenn es Nachmittag ist, dann …
Alma: … können wir ausschlafen.
Smilla: Dann putzen wir Zähne, frühstücken …
Alma: Ja, und es gibt auch immer Essen! Wir haben bei „Dorli“ immer … Pfannkuchen mit Schokoladeee gekriegt! Ich liebe es!
Smilla: Aber wir ziehen uns dann auch erst mal an und dann werden wir abgeholt und werden zum Set gefahren.
Alma: Mmh, ja … dann drehen wir.
Smilla: Aber erst mal ziehen wir an, was wir anziehen müssen … und dann kommen wir in die Maske und dann …
Alma: … ja …
Smilla: … ja, dann fängt einmal Alma oder ich an oder wir beide zusammen.

MM: Heike Makatsch, Benno Fürmann oder Uwe Ochsenknecht … Wenn wir uns Euren Instagram-Account durchsehen, dann habt Ihr schon mit einigen Stars gedreht. Wer hat Euch denn am meisten beeindruckt oder wer ist für Euch ein echtes Vorbild?

Alma und Smilla: Also …
Alma: … wir sind unser Vorbild!
Smilla: Und diese anderen waren sehr nett und die Oma von Dorli …
Alma: … also Claudia Michelsen hat uns Bücher mitgegeben, weil wir, wie ich schon gesagt hab, wir liiieeeben es zu lesen!
Smilla: … und Bücher!

Alma aka Dorli mit Filmcousine Friederike und Smilla in der Drehpause. Foto © Nicolle Löhr

Alma aka Dorli mit Filmcousine Friederike und Smilla. Foto © Nicolle Löhr

MM: Okay und ein Vorbild, sagt Ihr?

Alma und Smilla: Sind wir!

MM: Aber die Schauspieler waren soweit alle nett zu Euch?

Alma und Smilla: Jaaa!

MM: Habt Ihr am Set Freunde gefunden?

Alma: Ja, bei „Die Toten von Marnow“.
Smilla: Da haben wir …
Alma: … die Hauptkommissarin …
Smilla: … die Tochter davon, die war auch dabei und …
Alma: … also nicht dabei im Film …
Smilla: … sondern sie ist mitgekommen und da haben wir uns sehr gut verstanden.
Alma: Und sie hat uns Asterix & Obelix vorgelesen, weil wir damals noch nicht lesen konnten.
Smilla: Und wir haben zusammen in Almas Heft geklebt …
Alma: … in deins …
Smilla: … ja und in meins. Und wir haben Udo, äh Uno gespielt und bei Udo Lindenberg …
Alma: … haben wir mit dem kleinen Udo auch Fußball gespielt.
Smilla: Und wir haben auch mit dem anderen großen Bruder, Brüdern und …
Alma: … es ist doch nur ein Bruder!
Smilla: Ach ja, mit dem kleinen Bruder haben wir auch …
Alma: … Uno Uno Uno Unoo gespielt, wie Brunooo …
Smilla: … ja, nur Uno.

Alma und Smilla ganz entspannt auf ihren Regiestühlen während einer Drehpause am Set von Ku'damm 63. Foto © Sabin Tambrea

Alma und Smilla ganz entspannt auf ihren Regiestühlen während einer Drehpause am Set von Ku’damm 63. Foto © Sabin Tambrea

MM: Was war für Euch das schönste oder lustigste Erlebnis am Filmset?

Alma: Also ein lustiges Erlebnis war bei Ku’damm, jetzt dieses Ku’damm, da hat einer so gesagt, dass ich unsichtbar bin, dass er mich unsichtbar gehext hat und Yvette hat da eben auch mitgespielt. Das war lustig!
Smilla: Aber ich hätte ja, konnte auch Alma noch sehen. Aber ich war ja, glaube ich, nicht dabei, ich weiß es nicht mehr.
Alma: Und der Mann, der hat gesagt, er isst den verbrannten Pfannkuchen ohne etwas dazu, er hat aber was dazu nämlich Vanillejoghurt oder so …
Smilla: … und dann hat Alma ihm nicht geglaubt und dann hat er gesagt „ich ess es noch mal“, das geht doch dann gar nicht.
Alma: Und eins, wo die Oma überfahren werden sollte, hat sie das auch mal so getan, also ist sie auch so auf die Straße gegangen. Das war total lustig.

Alma und Smilla mit Bruder Bruno beim Modeln für Noé & Zoë. Foto © Noé & Zoë

Alma und Smilla mit Bruder Bruno beim Modeln. Foto © Noé & Zoë

MM: Wir haben Euch auch schon als Models entdeckt, zum Beispiel für Noé & Zoë. Welche Modelabels gefallen Euch persönlich am besten?

Alma: Also wir gucken nicht so auf die Marken.
Smilla: Also wir ziehen lieber an, was wir an uns schön finden.
Alma: Ja.
Smilla: Ja, wir gucken nicht …
Alma: … welche Marke es ist.

MM: Okay und was habt Ihr denn so im Schrank, welche Marken?

Alma und Smilla: Von H&M, Noé & Zoë …
Smilla: … und der Rest fällt mir nicht ein … Bobo und Choses, das ist mir gerade eingefallen.
Alma: Hast du das nicht schon gesagt?
Smilla: Glaub ich nicht.

MM: Und wenn Ihr morgens vor dem Kleiderschrank steht, wählt Ihr da oft das gleiche aus oder habt Ihr unterschiedliche Geschmäcker?

Alma: Ja, zweimal wollten wir das schon, das gleiche.
Smilla: Ja, aber das ist eigentlich uns egal, Hauptsache, es sieht für uns an dem Tag schön aus, finden wir … also für uns.

MM: Und habt Ihr was, was Ihr besonders gerne mögt an Kleidungsstücken?

Alma: Latzhoseeen!
Smilla: Also ich mag auch Latzhosen, aber mehr mag ich Latzkleider.
Alma: Latzkleideeer!

MM: Schule, Hausaufgaben, Coaching Sessions …  Das klingt nicht gerade nach Langeweile. Wenn Ihr nicht vor der Kamera steht, was sind dann Eure liebsten Hobbys?

Berühmte Zwillinge entdecken berühmte Persönlichkeiten.<br>Foto © Nicolle Löhr

Berühmte Zwillinge entdecken berühmte Persönlichkeiten. Foto © Nicolle Löhr

Alma: Wir wollen Reiten lernen, auf jeden Fall!
Smilla: Also ich spiele Gitarre und Alma …
Alma: … Klavier spiele ich und ich mag auch Klettern irgendwie.
Smilla: Ja, wir toben gerne …
Alma: … und spieleeen …
Smilla: … und sind sehr wild …
Alma: … und lustig.
Smilla: Ja, wir lieben Witze!
Alma: Und unsere Lieblingsstunde ist S P O R T …
Smilla: … Sport! Und danach kommt bei mir Deutsch und hab ich überhaupt schon gesagt, dass wir Witze lieben?
Alma: Ja, hast du!

MM: Auf Instagram sehen wir Euch beide sehr oft ganz vertieft beim Lesen. Verratet uns doch mal Eure aktuellen Lieblingsbücher.

Alma: Ich liiieeebe Lesen und ich mag eben Hexenbücher und „Petronella Apfelmus“ habe ich alle Bände schon durchgelesen. Es gibt ungefähr bis jetzt acht und ja, sie sind erst für Viertklässler und ich hab einfach alle ausgelesen.
Smilla: Also ich liebe auch Lesen und einer meiner Lieblingsbücher ist die Reihe „Die fabelhaften Zauberfeen“ und „Der magische Blumenladen“: Da habe ich schon zwei Bände und von „Die fabelhaften Zauberfeen“ ein Band. Also ich weiß gerade ein Band von „Die fabelhaften Zauberfeen“, der heißt „Schneller, Smilla Schneeflocke“!
Alma: Und ich weiß einen von dem magischen Blumenladen: „Hilfe per Eulenpost“!
Smilla: Aber den wünsch ich mir erst noch. Aber eins hab ich schon, das ist der vierte Band: „Die Reise zu den Wunderbeeren“.

Alma und Smilla - ein Herz und eine Seele. Foto © Jan Mielke

Alma und Smilla – ein Herz und eine Seele. Foto © Jan Mielke

MM: Und gibt es noch andere Bücher, die Ihr mögt oder andere Reihen?

Smilla: Also „Little People, Big Dreams“ …
Alma: … und ich ja …
Smilla: … also Almas Lieblingsbuch ist „Rosa Parks“ …
Alma: … und Smillas ist „Astrid Lindgren“.
Smilla: Ja, meine Lieblingsautorin ist auch Astrid Lindgren.

MM: Zwischen Zwillingen ist ja auch nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen.

Alma: Eierkucheeeen mit Schokoladeeee!!

MM: Was nervt Euch am jeweils anderen am meisten?

Alma: Gar nichts!

MM: Und was findet Ihr, ist das Schönste am Zwillingsdasein?

Smilla: Gar nichts, also gar nichts nervt uns aneinander. Also wir finden, dass man dann immer jemanden anderen bei sich hat und dann kann man mit ihm spielen.

MM: Also Alma Du hast nichts, was Du an Smilla nicht so gerne magst?

Alma: Neiiin!
Smilla: Ich auch nicht an Alma!

MM: Und das Allerallerschönste, dass Ihr Zwillinge seid und nicht Einzelkinder?

Alma und Smilla: Das ist eben super …
Smilla: … dass wir zusammen sind.
Alma: Aber wir haben ja auch noch Bruno, aber er spielt eben nicht mehr so oft wegen seinem Aquarium, Terrariums und so …

Berühmte Zwillinge treten in die Fußstapfen großer Namen. Foto © Sabin Tambrea

Berühmte Zwillinge treten in die Fußstapfen großer Namen. Foto © Sabin Tambrea

MM: Okay, und das Schönste ist, dass Ihr euch habt …

Alma: … ist, dass wir immer da sind.
Smilla: Dass wir jemanden haben.
Alma: Ja. Meistens haben wir auch die gleiche Meinung!
Smilla: Jaaa!

MM: Möchtet Ihr später als Erwachsene Euer Hobby zum Beruf machen und als Schauspielerinnen arbeiten oder gibt es für Euch auch andere Traumberufe?

Alma: Also Schauspielerei!
Smilla: Ja, das möchten wir werden, aber wenn wir Freizeit haben, möchten wir auch Reiten gerne.
Alma: Ja, wir haben eben die gleiche Meinuuuung!

MM: Und aktuell gibt es keinen anderen Beruf, den Ihr Euch vorstellen könntet?

Alma und Smilla: Nöööööö!

MM: Okay, vielen Dank für das Interview, Alma & Smilla!

Alma: Tschüüüss!
Smilla: Es hat uns auch sehr Spaß gemacht.
Alma: Und ich bin sehr laut: Tschüüüss!
Smilla: Tschüüüss!

TROUBLE UNDERSTANDING GERMAN? JUST VISIT DEEPL AND YOU’RE DONE!

Featured Collage by © Milan Magazine; Second, Third, Sixth, Eighth and Twelfth Image by © Sabin Tambrea; Fourth and Eleventh Image by © Jan Mielke Photography; Fifth, Seventh and Tenth Image by © Nicolle Löhr; Ninth Image by © Noé & Zoë. All Rights Reserved

Leave a comment