Alter Schwede, das rockt!

Das Hipster-Accessoire schlechthin, der Kopfhörer, hat die schwedische Marke Urbanears international berühmt gemacht. Besonders beliebt sind die bonbonfarbenen Modelle bei designaffinen Musikliebhabern mit hohem Anspruch an Klangqualität. Jetzt betritt das junge Unternehmen aus Stockholm zum ersten Mal das Sound-Universum unserer Wohnzimmer, im Gepäck zwei smarte Multiroom-Lautsprecher, die auf die IKEAesken Namen Stammen und Baggen hören …

Multiroom-Lautsprecher für echte Musiknerds

Stammen und Baggen sind die perfekten Lautsprecher für alle, die von Musik im ganzen Haus träumen und gleichzeitig nicht auf den Style verzichten wollen. Die stoffumhüllten Multiroom-Lautsprecher im zeitlosen Design fügen sich nahtlos in jedes Interieur ein, extrovertiert in „Dirty Pink“ und „Goldfish Orange“ oder ganz dezent in „Vinyl Black“ oder „Concrete Grey“.

Quadratisch, praktisch, stapelbar – Lautsprecher von Urbanears

Quadratisch, praktisch, stapelbar – Lautsprecher von Urbanears

Die beiden Urbanears Connected Speakers sind sowohl digital als auch analog einsetzbar: der Lieblingssound kann über die integrierten Dienste Spotify Connect, Airplay oder Chromecast gestreamt werden. Eine andere Möglichkeit ist, sich via Bluetooth zu verbinden oder ganz klassisch ein Klinkenkabel zu benutzen.

Das Lautsprechermodell Baggen eignet sich für größere Räume wie Wohnzimmer, Terassen und Lofts, während das Modell Stammen kleinere bis mittlere Räume wie Schlafzimmer, Küchen oder Einraumwohnungen mit sattem Sound erfüllt.

Für ein echtes Hörerlebnis lässt sich mit zwei oder mehr Lautsprechern ein Multiroom-System bilden, das sich individuell an die jeweilige Raumsituation anpasst.

Jeder Raum kann mit einer unterschiedlichen Stimmung bespielt werden, von High Resolution Digital Audio bis zum satten, analogen Sound eines Plattenspielers. Oder Lautsprecher werden zusammengeschaltet, um den Sound in allen Räumen zeitgleich abzuspielen.

Ein bisschen wie in alten Zeiten …

anzeige
Besonders charmant: Urbanears verzichtet bei seinen Boxen auf digitale Displays. Stattdessen benötigt man für den Alltagsgebrauch, ganz retrolike, nur die beiden oberen Regler. Ein einzelner Druck ermöglicht den Wechsel zwischen Pause und Play oder den Switch vom Solo zum Multi-Mode. Die Lautstärke lässt sich per Drehregler steuern oder man wählt aus sieben individuell anpassbaren Voreinstellungen, um die Lieblingslisten bei Spotify abzurufen bzw. die Lieblings-Radiosender anzuwählen.

„Urbanears geht es vor allen Dingen darum, den Leuten die Technologie näherzubringen“, sagt Oscar Axhede, Mitbegründer und Kreativdirektor bei Urbanears. „Unser Ziel war es, ein Hörerlebnis zu kreieren, das den besten Sound und Konnektivität in die Häuser der Leute bringt, ohne dass sie sich Gedanken machen müssen, wie sie die Technik zum Laufen kriegen.“

Die erste Einrichtung der Multiroom-Lautsprecher ist simpel. Mit Hilfe der Urbanears Connected App wird man Step by Step durch den Vorgang geführt oder man schaut sich ein Tutorial an. Die App regelt darüber hinaus auch Dinge wie Voreinstellungen, Lautsprecher-Gruppierungen und Equalizer-Einstellungen.

Fetten Sound für die Küche liefert der Multiroom-Lautsprecher Stammen

Fetten Sound für die Küche liefert der Multiroom-Lautsprecher Stammen

Die beiden neuen Urbanears Connected Speakers Stammen und Baggen sind weltweit über ausgewählte Einzelhändler sowie bei Smallable [affiliatelink] erhältlich.

TROUBLE UNDERSTANDING GERMAN? JUST VISIT DEEPL AND YOU’RE DONE!

anzeige

All Images by © Urbanears. All Rights Reserved

Leave a comment