So CLEVER kann COUTURE sein!

Was bitte bringt einen jungen Luftfahrtingenieur dazu, Kindermode zu entwerfen? – Sicher ist er auf ein scheinbar unlösbares Mode-Problem gestoßen, welches seinem Tüftlerherz dann keine Ruhe mehr gelassen hat. Wie im Fall des Londoner Designers Ryan Mario Yasin, einer echten Neuentdeckung, wenn es um intelligente Mode für Kinder geht …

Entwirft intelligente Mode: Ryan Mario Yasin © Paul Grover

Entwirft intelligente Mode: Ryan Mario Yasin © Paul Grover

Als Ryan beschließt sein Label Petit Pli, auf Deutsch „Kleine Falte“, ins Leben zu rufen, ist er gerade zu Besuch in Dänemark …

Der modeaffine Techniker, der zu diesem Zeitpunkt bereits ein Aufbaustudium am Royal College of Art begonnen hat und den es immer mehr in die Welt der Mode zieht, will hier endlich seinen kleinen Neffen Viggo in die Arme schließen. Doch so schön die erste Begegnung mit dem Baby ist, Ryans Geschenk, ein schickes Hemd aus feinem englischen Zwirn, passt lediglich dem Teddybären des Knaben.

Wie schade! Aber Kinder wachsen nun mal sehr schnell und wie der Engländer so schön sagt, „in the blink of an eye“.

Für Ryan Mario Yasin ist dieses Erlebnis einerseits enttäuschend, andererseits sieht der junge Designingenieur darin auch die Chance für eine revolutionäre Idee und denkt sich: Es müsste Kleidung geben, die gemeinsam mit dem Kind mitwachsen könnte!

Design und Technik gehen Hand in Hand

Aber wie ist die Idee einer „wachsenden Einheitsgröße“ umsetzbar? Als echter Wissenschaftler liebt es Ryan mit den unterschiedlichsten Stoffen und Materialien zu experimentieren, er backt diese sogar im Ofen oder entwickelt Origami-ähnliche Falttechniken – seine Spezialität. Für die intelligente Mode von Petit Pli hat der Nachwuchsdesigner ein herausragendes Plissier-System erarbeitet: Hierbei ist ein Stoff dauerhaft so gefaltet, dass er bi-direktional, also in beide Richtungen, „wachsen“ kann …

Intelligente Mode: Clothes that grow with your child

In den ersten zwei Lebensjahren durchlaufen Kinder in der Regel sieben Kleidergrößen – „welch ein Stress für die Eltern und deren Portemonnaie, aber vor allem was für eine Verschwendung“, meint Ryan Mario Yasin, der mit dem Eintritt in die Fashionwelt voller Erschütterung feststellt, wie unethisch und verschwenderisch die Branche mit den Ressourcen umgeht. Warum jedes Jahr neue Kinderkleidung kaufen, wenn es intelligente Mode gibt, die ein Kind, dank einer kontinuierlichen Größenanpassung, über mehrere Jahre tragen kann und die letztendlich dazu beiträgt, dass weniger Müll produziert wird, sagt der junge Forscher.

Egal ob Momo springt oder in die Hocke geht, die flexible Plisseestruktur passt sich in jeder Situation an die Bewegung des Kindes an

Egal ob Momo springt oder in die Hocke geht, die flexible Plisseestruktur passt sich in jeder Situation an die Bewegung des Kindes an

Ryan Mario Yasin: „Kinder sind Extremsportler!“

Auf den ersten Blick wecken die Styles von Petit Pli Assoziationen an die futuristischen Entwürfe von Issey Miyake oder an die Plisseekleider von Mariano Fortuny, die sich zwar eng an den Körper schmiegten, der Trägerin aber eine neue, ungewohnte Bewegungsfreiheit schenkten – zu der damaligen Zeit eine Revolution! Zukunftsweisend sind ein gutes Jahrhundert später auch die mitwachsenden Plisseemodelle von Ryan Mario Yasin, der uns erklärt, dass es sich bei seiner Kindermode keineswegs um abgehobene Hightech-Couture handelt, sondern um tragbare Alltagsmode

„Kinder wollen sich bewegen und das den lieben langen Tag, egal bei welchem Wetter: Deshalb bestehen unsere Modelle aus einem ultraleichten Shell-Material, das sowohl wasser- als auch winddicht ist und dennoch für Atmungsaktivität sorgt. Das Beste an einem Petit Pli-Modell ist jedoch, dass sich das Kind darin uneingeschränkt bewegen kann!“

Smarte Textilien sind auch in der Kindermode auf dem Vormarsch

Gerade arbeitet Ryan an neuen Designs für sein Label Petit Pli, um unterschiedliche Geschmäcker und Bedürfnisse zu bedienen, wie er sagt. Seine innovative Technologie hat er bereits zum Patent angemeldet. Schade nur, dass man die „mitwachsende Kindermode“ aus London noch nicht kaufen kann. Aber bei der Energie und bei dem Enthusiasmus werden wir sicher schon bald mehr von dem aufstrebenden Designer hören.

Affiliate
J Promo 728x90

All Images by © Petit Pli. All Rights Reserved

Leave a comment