Pitti Bimbo 84, die Looks vom Runway

„Tell me how you dance and I’ll tell you how you’ll dress“. #PITTIDANCEOFF, das Leitmotiv der Kindermodemesse Pitti Bimbo 84 steht für die unbegrenzte Freiheit den eigenen persönlichen Stil auszudrücken, egal, ob beim Tanzen oder vor dem Kleiderschrank. Und so überraschte uns die neue Kindermode für den Winter 2017/18 mit einzigartigen Runway-Looks, die fast ein wenig so aussehen, als wären sie von den unterschiedlichsten Tanzstilen inspiriert: Ob Hip Hop, Klassisches Ballett oder Freestyle – in der Mode ist es eben wie beim Tanzen – erlaubt ist, was Spaß macht …

More Vintage please!

Ironischer Vintage-Style à la OutKast oder britisch vornehm wie Kate Middleton. Auf der KidzFIZZ Fashionshow dominierte ein klassischer Retro-Look, der von den Designern individuell interpretiert wurde: Bei Paade Mode liebt man es besonders harmonisch und kombiniert den edlen Tweed-Blazer zu einer zart gemusterten Woll-Leggings. Das Istanbuler Label Mr. Uky setzt dagegen auf wilden Muster-Mix im Stil der Seventies.

Humorvolles 70s Revival bei Mr.Uky (Bild links und rechts), High End Vintage Fashion von Paade Mode (Mitte) – Photos © Giovanni Giannoni

Humorvolles 70s Revival bei Mr.Uky (Bild links und rechts), High End Vintage Fashion von Paade Mode (Mitte) – Photos © Giovanni Giannoni

The White Shirt, Reinvented

Audrey Hepburn trug sie und „Pulp Fiction“-Star Uma Thurman erlangte in ihr den internationalen Durchbruch: Die weiße Hemdbluse zählt zu den Klassikern der Mode. Für den Winter 2017/18 haben Labels wie The Small Gatsby, miss L. Ray oder Vivetta das Kult-Kleidungsstück neuentdeckt – mal mit subtilen Farbakzenten am Halsausschnitt und an den Manschetten, mal mit einem übergroßen Kragen oder gar lang wie ein Kleid mit bonbonfarbenen Blockstreifen.

Eine weiße Bluse ist langweilig, oder auch nicht: Modelle von The Small Gatsby, Vivetta und miss L. Ray – Photos © Giovanni Giannoni

Eine weiße Bluse ist langweilig, oder auch nicht: Modelle von The Small Gatsby, Vivetta und miss L. Ray – Photos © Giovanni Giannoni

Die neue Romantik

Zugegeben, romantische Kleider sind auch in der Kindermode nicht unbedingt revolutionär. Die Art, wie einige Designer das Thema Romantik umgesetzt haben, dagegen schon: So präsentiert das Pariser Label Lamantine eine schlichte Silhouette mit elegant fallenden Volants. Auch bei Velveteen konzentriert man sich auf einige wenige Details, wie filigrane Raffungen und setzt diese gekonnt in Szene. Gewollt kitschig und mit einer Prise Ironie zeigt sich wiederum das Blümchenkleid von Vivetta.

Wie Sissi über den Laufsteg schweben: "Prinzessinnen-Kleider" von Lamantine, Velveteen und Vivetta – Photos © Giovanni Giannoni

Wie Sissi über den Laufsteg schweben: „Prinzessinnen-Kleider“ von Lamantine, Velveteen und Vivetta – Photos © Giovanni Giannoni

Hip Hop x Daisy Flowers

Extrem weite Sweater und lässige Hoodies gehören zum Dresscode der Hip Hop-Szene, Margeriten symbolisieren Natürlichkeit. Das Mailänder Newcomer-Label CAPE liebt Stilbrüche und verziert seine Streetwear mit lieblichen Blümchen-Stickereien. Auch die floralen Ornamente verleihen den sportlichen Styles eine romantische Note, während die bunten Bommeln an den Kapuzen witzig-clownesque wirken.

Für AW 17/18 hat CAPE neben den typischen Umhängen auch megaweite Sweater im Repertoire – Photos © Giovanni Giannoni

Für AW 17/18 hat CAPE neben den typischen Umhängen auch megaweite Sweater im Repertoire – Photos © Giovanni Giannoni

This must be Fantasy

Als würde man sich in der Welt von Bastian Balthasar Bux verlieren, hatten einige Runway-Looks den Anschein, als stammten sie direkt aus Phantásien: Bodenlange Metallic-Kleider werden, wie bei Paade Mode, zu samtig schimmernden Blousons kombiniert. Märchenhafte Welten öffnen sich anhand realistischer Fotoprints, wie bei Alitsa und auf dem asiatisch anmutenden Zweiteiler von Vivetta entfacht ein surrealistisches Feuerwerk.

Surrealistische Muster, Metallic-Effekte und Fotoprints: Outfits von Vivetta, Paade Mode und Alitsa – Photos © Giovanni Giannoni

Surrealistische Muster, Metallic-Effekte und Fotoprints: Outfits von Vivetta, Paade Mode und Alitsa – Photos © Giovanni Giannoni

Big Big Furs at Pitti Bimbo 84

Von wegen omahaft! Auf der Pitti Bimbo 84 haben sich die Kidswear-Designer in Sachen Pelz für den Winter 2017/18 Einiges einfallen lassen: Sehr originell ist, allen voran, der mit Pelz besetzte Sweater des portugiesischen Labels Andorine; ziemlich mondän wirkt die üppige Pelzjacke von Mr. Uky und bei Alitsa kombiniert man den kuscheligen Bolero königlich zu edel schimmernden Materialien.

Was gibt es Schöneres, als sich an Wintertagen ein dickes Fell zuzulegen? Alitsa, Mr. Uky und Andorine – Photos © Giovanni Giannoni

Was gibt es Schöneres, als sich an Wintertagen ein dickes Fell zuzulegen? Alitsa, Mr. Uky und Andorine – Photos © Giovanni Giannoni

TROUBLE UNDERSTANDING GERMAN? JUST VISIT DEEPL AND YOU’RE DONE!

anzeige

Featured Image by © Emily Kornya; Runway Images by © Giovanni Giannoni. All Rights Reserved

Leave a comment