Blau, Rosa, oder lieber CÉLINUNUNU?

„Unicorns forever“ steht in Glitzerschrift auf dem rosa T-Shirt, „Explore the World“ leuchtet in fetten Neon-Buchstaben auf dem blauen Sweater. Alles klar: Mädchen sind verträumte Prinzessinnen und Jungs toughe Abenteurer. So gibt es die Marketingwelt vor. Aber sind derartige Stereotypen in Zeiten von Gender-Equality nicht längst überholt? JA, sagt Céline Dion. Der kanadische Superstar hat jetzt ein Modelabel lanciert, welches ausschließlich Unisex-Mode für Kinder anbietet …

Céline Dion + Nununu = Célinununu

Tali, Céline und Iris: "Fashion has the power to shape people's minds."<br/>© Célinununu

Tali, Céline und Iris: „Fashion has the power to shape people’s minds.“
© Célinununu

Dass ausgerechnet Céline Dion genderneutrale Kindermode entwirft, klingt zugegeben sehr überraschend, kennen wir die Diva doch alle als funkelnde Pop-Prinzessin in glitzernden Showroben. Aber die dreifache Mutter meint es ernst und hat für ihr neuestes Herzensprojekt die perfekten Mitstreiterinnen gefunden: Iris Adler und Tali Milchberg vom israelischen Badass-Label NUNUNU.

Die beiden Designerinnen gelten als die Pioniere der Unisex-Mode für Kinder und sehen in der Kooperation mit dem Weltstar die Chance, genderneutrale Mode noch bekannter zu machen, wie Iris Adler betont: „Wir sind begeistert von dieser Zusammenarbeit und hoffen damit, eine Welle der Gleichheit und des Respekts in der Kindermodewelt auszulösen – auch die Kindermode kann eine Stimme haben.“

Jungen Menschen eine Stimme geben und die Freiheit, die Person zu werden, die sie sein möchten, fernab von traditionellen Rollenbildern, dafür steht die Unisex-Mode für Kinder von Céline Dion: „Ich war schon immer ein Fan von NUNUNU und ihrer Idee. Mit CÉLINUNUNU möchten wir Kindern die Freiheit bieten, Stereotypen und Normen zu umgehen und ihren eigenen Geschmack zu entwickeln. Wir möchten ihnen helfen, kreativ, flexibel und vor allem frei zu denken – und so eine glücklichere Welt zu schaffen, in der neue Generationen einander respektieren.“

Alle Kinder sollten zu ihrer eigenen Identität finden dürfen und das so früh wie möglich, meint Sängerin Céline Dion, die im Kampagnenfilm zu ihrem neuen Label CÉLINUNUNU in ein Krankenhaus einbricht, um eine komplette Babystation vom Rosa-Blau-Klischee zu befreien …

Mit ihrem Werbespot, der sehr selbstironisch daherkommt, macht Céline Dion gerade weltweit Schlagzeilen, ebenso wie mit ihrer ersten CÉLINUNUNU Unisex-Kollektion einer Mischung aus Streetwear und avantgardistischer Wohlfühlmode

Unisex-Mode für Kinder als neues progressives Lebensgefühl

Aus dem punkig angehauchten Stil von NUNUNU und der Handschrift von Céline Dion sind nonchalante urbane Styles für den Alltag entstanden: Charakteristisch für die Kindermode von CÉLINUNUNU ist die minimalistische Farbpalette, die von Schwarz und Grautönen dominiert wird, eine zeitlose Schnittführung sowie auffällige Symbole und der Slogan „New Order“, der in den sozialen Medien teilweise für Verwirrung gesorgt hat. Meinen tut er vermutlich „ein neues Konzept“, das Eltern dazu inspirieren soll, ihre Kinder jenseits der Jungen-/Mädchenklischees zu kleiden und aufwachsen zu lassen.

Sieht man sich die Unisex-Mode für Kinder im CÉLINUNUNU Onlineshop an, fällt einem sofort auf, dass hier die typischen Jungen/Mädchen Kategorien fehlen: Stattdessen Kleidung für Neugeborene, spacige Winterjacken und Totenkopf-Sweater, die der große Bruder später auch seiner kleinen Schwester weitergeben kann – Unisex-Mode für Kinder ist eben auch in Sachen Nachhaltigkeit weit voraus, wie Céline Dion und NUNUNU bestens erkannt haben.

Unisex-Mode für Kinder von Célinununu: Wer sagt denn, dass nur Jungs nach den Sternen greifen ... © Célinununu

Unisex-Mode für Kinder von Célinununu: Wer sagt denn, dass nur Jungs nach den Sternen greifen … © Célinununu

TROUBLE UNDERSTANDING GERMAN? JUST VISIT DEEPL AND YOU’RE DONE!

All Images by © Célinununu. All Rights Reserved

Comments

Leave a comment