Querbeet durch den BücherGARTEN!

Der Generation Smartphone eine Gießkanne in die Hand drücken. Keine leichte Aufgabe!? Vier Autoren haben es sich dennoch auf die Fahne geschrieben, die Kids von heute für Flora und Fauna zu begeistern. Mit Erfolg, wie wir finden, denn die gerade neu erschienenen Naturbücher für Kinder animieren den kleinen grünen Daumen. Und sie wecken die Lust, die Welt der Pflanzen und Insekten einmal genauer unter die Lupe zu nehmen … Ein Ausflug in den (Kinderbuch-)Garten!

Für ein nachhaltiges Leben: Down to earth skills aus Down Under

Naturbücher, die Gartenkunde vermitteln und gleichzeitig Spaß machen

Eine alte, runzlige Süßkartoffel liegt einsam auf der Küchentheke. Ab in den Bio-Müll? Oder halte es wie Kirsten Bradley: „Zieh einfach neues Gemüse daraus!“ Die Australierin ist Permakultur-Profi und Gründerin der Milkwood Permaculture-Farm. Hier bietet sie Kindern wie Erwachsenen Kurse zum nachhaltigen Gärtnern und Leben an. „Real skills for down to earth living“ findet man auch in ihrem neuen Kinderbuch „Grüner wird’s nicht!“ das soeben bei Gestalten erschienen ist …

Darin verrät die Autorin dem kleinen Gärtner wie man aus Küchenresten neue Pflanzen züchten kann – und das allein mit einem Glas Wasser auf der Fensterbank; wie ein Vorratsglas zu einem Terrarium wird und was man alles benötigt, um den Insekten im Garten ein echtes Luxushotel zu bauen. Kirsten Bradley hat außerdem die DIY-Hacks für kreative Recycler: Aus leeren Milchtüten lassen sich nämlich sehr individuelle Blumentöpfe kreieren und eine PET-Flasche wird, anstatt im Plastikmüll zu landen, zu einer Futterstation für Vögel umfunktioniert.

Kirstens Motto lautet: Du kannst überall gärtnern! Und besonders den Großstadtpflanzen unter uns sei hiermit ans Herz gelegt: Schließt euch der nächsten Guerilla-Gardening-Truppe an und werft eure selbstgemachten Samenbomben auf jedes freie Fleckchen Erde. Denn jede zusätzliche Blume bedeutet mehr Nahrung für die Bestäuber! Und wie schön so eine Blumenexplosion mitten in der grauen Metropole aussehen kann …

Der Frühling wird bombig blumig! Naturbücher wie „Grüner wird’s nicht!“ regen mit kindgerechten Anleitungen zum Selbergärtnern an

Kindern ab 6 Jahren die Natur erlebbar machen und ihre Sinne dafür zu schärfen, wie kostbar diese ist, genau das vermittelt das neue Mitmachbuch Grüner wird’s nicht! von Kirsten Bradley. Die Gartenexpertin kann sich glücklich schätzen, eine phantastische Illustratorin an ihrer Seite gehabt zu haben: Aitch aus Rumänien, deren Werke bereits Couture-Kleider zierten, interpretiert in diesem Kinderbuch den Charme historischer Botanik-Bücher erfrischend neu.

Pesto aus Balkonien! Ein Handbuch für Gourmets mit grünem Daumen

Du brauchst keinen Garten: Tomaten wachsen auch auf dem Balkon

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn? … Wer den Duft Capris auf Balkonien schnuppern will, für den haben Thierry Heuninck und Aurore Petit die perfekte Anleitung: Ein mediterran duftendes Bäumchen mit frischen Limonen liefert schließlich den richtigen Twist für eine erstklassige Guacamole – wo wir schon bei den Avocado-Aficionados wären: Diese finden in der Neuerscheinung „Raus auf den Balkon“ eine detaillierte Instruktion zum Selbstanbau der heißgeliebten Butterfrucht. Und auch wenn es die Avocado hierzulande nicht wirklich bis zur Essreife bringt, sondern sich mit hübschem Blattwerk begnügt, ist er da: der Stolz etwas selbst angepflanzt zu haben!

Veggie-Traditionalisten mit einer Vorliebe für heimische Obst- und Gemüsesorten sind da, was den Ernteerfolg hierzulande betrifft, schon besser bedient. In ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitungen erklären Thierry und Aurore, wie man beispielsweise Radieschen, Karotten oder Erdbeeren auf dem Balkon züchtet. So genau und kindgerecht, dass auch wir Erwachsene ohne grünen Daumen den Bammel vorm Gärtnern verlieren …

Doch bevor es an das erste eigene Gartenexperiment geht, vermittelt dieses Handbuch erst einmal nützliches Garten-Allgemeinwissen: Was brauchen Pflanzen zum Leben? Wer schützt die Tomate vor Blattläusen? Welche Gartenwerkzeuge brauche ich, um ein richtiger Profi zu sein? Alle diese Fragen beantwortet Thierry Heuninck, selbst leidenschaftlicher Gärtner, spielerisch. Farbenfroh unterstützt wird er dabei von der Illustratorin Aurore Petit.

Just another lemon tree! Interaktive Naturbücher wie „Raus auf den Balkon“ ermutigen zum gemeinsamen Gärtnern mit Kindern

Wenn es euch schon so richtig im grünen Daumen juckt, dann könnt ihr beruhigt sein, denn ihr braucht fürs Gärtnern keinen klassischen Gemüsegarten à la Peter Rabbit. Naturbücher wie Raus auf den Balkon, erschienen im Knesebeck Verlag, beweisen, dass man seiner Gärtner-Leidenschaft auch auf kleinstem Raum nachgehen kann – sei es im Minibeet, auf dem Fensterbrett oder auf Balkonien.

Können Blumen fliegen? Unterwegs im Wunderland der Pflanzen

Naturbücher für Feingeister: Pflanzenkunde wurde selten so poetisch und märchenhaft dargestellt wie von Émilie Vast

Sprechende Blumen? So etwas gibt es doch nur bei Alice im Wunderland. Oder bei Émilie Vast. Die Autorin lässt in ihrem neuen Kinderbuch „Schau mal, wie es wächst!“ die Pflanzen, Bäume und Blumen zu Wort kommen. Faszinierend, wo wir doch so oft achtlos durch die Natur streifen, ohne zu bemerken, dass neben uns Wesen leben, die sich auf wundersame Weise vermehren: So erzählt uns die Erdbeere, wie ihr zarter, dünner Stängel über die Erde kriecht; die Seerose, wie sie ihre Frucht-Boje auf eine weite Reise schickt. Und der Löwenzahn, der hat es als Pusteblume ohnehin leicht – seine kleinen Schirmträger fliegen einfach über Feld und Wiesen …

Da werden Kindheitserinnerungen wach! Émilie Vast erklärt Schritt für Schritt, wie sich der Löwenzahn vermehrt

Hüpfende, schwimmende und fliegende Pflanzen? Die gibt es in der Natur tatsächlich. Émilie Vast zeigt in filigranen Illustrationen die sensationelle Metamorphose, die eine Pflanze vom Samenkornstadium an durchmacht. Schau mal, wie es wächst! aus dem Knesebeck Verlag vermittelt nicht nur hochinteressantes Pflanzenwissen, sondern sensibilisiert den jungen Leser für die heimische Flora und deren schützenswerte Einzigartigkeit.

The Beetles! Aus Insekten werden Pop-Stars

Große Käferkunst! Ein Sammlerstück für Fans wertvoller Naturbücher

Der Teufel in Käfergestalt – Wer vom schwarzen Moderkäfer aufgesucht wird, der ist ein Sünder: Die Menschen im abergläubischen Irland fürchteten den dämonischen Kurzflügler, als wäre er Satan höchstpersönlich. Die alten Ägypter dagegen verehrten ihre Käfergottheit Chepre und der Pillendreher, auch Scarabäus genannt, wurde als Schmuck sowie in der Kunst verewigt … Um die Käfer spinnen sich zahlreiche Legenden, wie wir im gerade erschienenen Werk von Owen Davey erfahren. Aber es gibt noch so viel mehr, was wir über die Welt der Käfer womöglich nicht wissen …

„Die große Käferparade“ erinnert mit Daveys retrohafter Illustration ein wenig an die Biologie-Lehrtafeln von einst, doch „der Stoff“ wird keinesfalls trocken sondern sehr lebendig vermittelt. Los geht es mit der Frage, was Käfer eigentlich sind und welch ungewöhnliche Leckerbissen auf dem Speiseplan der Insekten stehen: Wolle, Hundekuchen und Frösche gehören übrigens auch dazu – wer hätte das gedacht! Der allseits beliebte Marienkäfer trägt ausschließlich sieben schwarze Punkte auf seinen roten Deckflügeln spazieren? Denkste! Es gibt weltweit nämlich über 6000 Arten von Marienkäfern in den unterschiedlichsten Mustern … Von diesen Print-Pop-Stars aus dem Reich der Käfer lassen sich auch Textildesigner gerne inspirieren …

Unglaublich, diese Prachtkäfer! Owen Davey hält uns die Vielfalt der Natur vor Augen und sensibilisiert uns für deren Schönheit

Die große Käferparade von Owen Davey nimmt die Welt der Käfer ganz genau unter die Lupe, aber ohne den jungen Leser dabei zu überfordern. Das neue Sachbilderbuch, erschienen im Knesebeck Verlag, entführt uns in einen Mikrokosmos, dem wir selten Beachtung schenken. Zu Unrecht, denn Käfer sind faszinierende Lebewesen. Diese Faszination fängt der britische Illustrator in seiner Käferparade genial ein. Bei Davey werden Käfer beinahe wie Pop-Stars gefeiert, Pop-Stars, die es in Zeiten des Artensterbens zu schützen gilt!

Die neuen Naturbücher wecken die Lust auf Flora und Fauna

Hat sich unser Ausflug in den frühlingshaften Büchergarten gelohnt? Diese vier Naturbücher unterhalten, begeistern und regen an, selbst aktiv zu werden! Haben wir dich mit dem Flora und Fauna-Fieber angesteckt? Ja? Dann darfst du jetzt das Smartphone aus der Hand legen und zur Gießkanne von Burgon & Ball greifen, dir die Schürze von Bobo Choses umbinden und Rita, das Radieschen von Donna Wilson, ernten (von oben nach unten im Uhrzeigersinn): Deko-Libelle von Studio Roof | Deko-Honigbiene von Studio Roof | Häkelblumen (schwarz, mandarin und rot) von Anne-Claire Petit | Bingo Butternut Squash von Donna Wilson | Chiara Caterpillar von MyuM | Deko-Schmetterling von Studio Roof | Kinder-Gießkanne von Burgon & Ball via Conscious Craft | Rita Radish von Donna Wilson | Carrot von MyuM | Deko-Käfer von Studio Roof | Vichy Crop Top von Bobo Choses via Smallable | Daisy T-Shirt von Bobo Choses | Dogs Midi Skirt von Bobo Choses | Schürze von Bobo Choses …

TROUBLE UNDERSTANDING GERMAN? JUST VISIT DEEPL AND YOU’RE DONE!

Featured Collage by © Milan Magazine; Second and Third Image by © Kleine Gestalten; Fourth, Fifth, Sixth, Seventh, Eighth and Ninth Image by © Knesebeck Verlag. All Rights Reserved

Leave a comment